Berlin - In der Rettungsstelle des Urban-Krankenhauses in Berlin-Kreuzberg hat am Donnerstagmittag ein Mann ein Feuer gelegt. Im Erdgeschoss der Klinik in der Dieffenbachstraße brannte in einem Lagerraum ein Rollcontainer mit Verbandsmaterial, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Flammen schlugen bis zur Decke. Ein Sicherheitsmann löschte die Flammen und zog sich dabei eine leichte Rauchgasvergiftung zu. Die Polizei ermittelt nun gegen einen 22-Jährigen wegen schwerer Brandstiftung.

Um 12.57 Uhr war durch den Qualm die Brandmeldeanlage ausgelöst worden. Zunächst war von zwei Verletzten die Rede gewesen. Feuerwehrleute belüften die Räume. Laut dem Sprecher blieb die Rettungsstelle für etwa eine Stunde geschlossen. Es waren rund 30 Brandbekämpfer im Einsatz.