Berlin - In Berlin-Mitte sind in der Nacht zu Freitag 15 geparkte Autos und ein Motorroller durch Feuer beschädigt worden. Eine Passantin hatte um 2.30 Uhr auf einem Parkplatz an der Schlegelstraße die Flammen bemerkt und die Feuerwehr alarmiert, wie die Polizei mitteilte. Die Einsatzkräfte löschten die Flammen, verletzt wurde niemand. Es entstand ein hoher Sachschaden, so eine Sprecherin der Polizei. 

Ermittler gehen von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Die beschädigten Fahrzeuge gehörten größtenteils Anwohnern nahegelegener Wohnhäuser. Ein Brandkommissariat hat die Ermittlungen übernommen. Bisher geht die Polizei nicht von einer politisch motovierten Tat aus.

Unklar war zunächst, wie viele Autos angezündet und wie viele von den Flammen in Mitleidenschaft gezogen wurden.