Berlin - In einem Hochhaus in Berlin-Kreuzberg ist am Samstag im Erdgeschoss ein Feuer ausgebrochen. Ersten Erkenntnissen zufolge brannte in dem Haus in der Wassertorstraße ein Müllraum, wie ein Feuerwehrsprecher am Samstag der Berliner Zeitung sagte. Auf Wohnungen hätten die Flammen nicht übergegriffen. Der dichte Rauch verbreitete sich über den Abwurfschacht, aber auch in anderen Teilen des Gebäudes.

Rund 100 Feuerwehrleute sind im Einsatz gewesen. Sechs Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. Eine verletzte Person brachten die Retter ins Krankenhaus. Die Brandursache ist noch unklar und muss von der Polizei ermittelt werden.