Bei einem Wohnungsbrand in der elften Etage eines Hochhauses in Berlin-Hellersdorf ist eine Frau lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Berliner Feuerwehr mitteilte, war sie am Morgen mit 70 Einsatzkräften im Einsatz, um den Brand in der Ludwigsfelder Straße zu löschen.

Die Feuerwehrleute retteten die Frau und einen weiteren Menschen über das Treppenhaus aus der Wohnung und bekämpften den Brand. Ob noch andere Menschen in Sicherheit gebracht werden mussten, war zunächst unklar.

Erst am Vorabend hatte es in einem anderen Wohnhaus in Hellersdorf gebrannt. Dort standen laut Polizeiangaben Kinderwagen im Keller in Flammen. Mehrere Menschen mussten vor dem Rauch gerettet werden.