Eine Frau ist aufgrund der rücksichtlosen Fahrweise eines Autofahrers in Berlin-Wilmersdorf schwer verletzt worden. Der 50-jährige Pkw-Fahrer wechselte nach Angaben der Polizei am Montag um 12.35 Uhr auf Höhe der Bushaltestelle U-Bahnhof Adenauerplatz abrupt von der rechten auf die linke Fahrspur. Dabei sei er über die Busspur gefahren, während sich der Fahrer eines BVG-Busses der Linie M29 gerade in den Fließverkehr auf dem Kurfürstendamm einfädeln wollte.

Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste der Busfahrer eine Vollbremsung hinlegen, woraufhin laut Polizei die 69-jährige Frau rückwärts die Vordertreppe des doppelstöckigen Busses hinabstürzte und schwere Verletzungen erlitt. Der mutmaßliche Unfallverursacher fuhr einfach weiter, konnte aber wenig später über das Kennzeichen ermittelt werden.

Rettungskräfte brachten die Frau mit Kopf-, Schulter- und Wirbelsäulenverletzungen in ein Krankenhaus. Ein Verkehrsermittlungsdienst hat nun die weiteren Ermittlungen übernommen.