Berlin - Ein bisher unbekannter Mann hat in Berlin-Kreuzberg einen gehbehinderten 88-Jährigen überfallen und verletzt. Der Senior war nach Angaben der Polizei am Samstag gegen 13 Uhr nach dem Einkaufen mit seinem Rollator auf dem Heimweg, als er an der Böckhstraße von dem Täter angesprochen wurde. Mit einem Trick gelang es dem Räuber, den Rentner abzutasten. 

Laut Polizei täuschte der Täter vor, dass die Kleidung des Mannes schmutzig gewesen sei. Anschließend klopfte er die Sachen des 88-Jährigen ab und verfolgte ihn unbemerkt bis zu seinem Wohnhaus. Im Hausflur umgriff der Räuber mit beiden Armen den Senior und entriss ihm die Geldbörse aus der Hosentasche und die Brieftasche aus der Innentasche der Jacke.

Der Mann wurde dabei zu Boden gestoßen und am Kopf verletzt. Der Täter konnte anschließend mit der Beute flüchten. Ein Fachkommissariat für Raubdelikte hat die weiteren Ermittlungen übernommen.