Berlin - Bei einem Verkehrsunfall in Berlin-Grünau sind zwei Schulkinder schwer verletzt worden. Die beiden Zwölfjährigen erlitten nach Angaben der Polizei am Donnerstag um 16.30 Uhr schwere Kopf- und Gesichtsverletzungen. Laut ersten Erkenntnissen der Verkehrsermittler soll ein 62-jähriger Lieferwagenfahrer am S-Bahnhof Grünau bei roter Ampel in die Kreuzung eingefahren sein. Die beiden Jungen seien in dem Moment aus dem Bahnhofsgebäude gekommen und bei roter Fußgängerampel über die Straße gelaufen, so die Polizei.

Alarmierte Rettungskräfte brachten die Kinder in ein Krankenhaus, wo sie stationär aufgenommen wurden. Der 62-Jährige blieb unverletzt. Während des Polizei- und Rettungseinsatzes kam es bis etwa 21 Uhr zu Sperrungen am Unfallort.