Berlin - Eine Gruppe Jugendlicher hat in Berlin-Neukölln drei junge Männer überfallen. Wie die Polizei mitteilte, hatten die fünf Jungen im Alter von 15 bis 17 Jahren in der Nacht zu Dienstag am Hochspannungsweg im Ortsteil Britz drei junge Männer bedroht. Sie ließen die 20-jährigen Opfer erst in Ruhe, als sie Geld, Zigaretten und Kleidung erbeutet hatten. Anschließend flüchteten die Kinder in Richtung Britz-Süd. 

Dank einer guten Täterbeschreibung konnten alarmierte Polizisten die minderjährigen Räuber kurz darauf aufspüren und festnehmen, heißt es. Als die Einsatzkräfte sie durchsuchten, fanden sie nicht nur die gerade geraubten Gegenstände, sondern auch noch Beute von einer Raubtat aus der vergangenen Nacht. Die Beweismittel wurden zunächst sichergestellt. 

Die Festgenommenen kamen noch in der Nacht auf ein Polizeirevier, wo ihre Identitäten festgestellt wurden. Alle fünf Jungen wurden anschließend wieder entlassen. Gegen sie wird nun wegen räuberischer Erpressung und Raubes ermittelt.