Berlin - Drei Unbekannte haben am Freitagnachmittag einen jungen Mann in Berlin-Hellersdorf schwer verletzt. Der 23-Jährige war gegen 15.15 Uhr auf einem Trampelpfad unweit des Naumburger Rings unterwegs, als er plötzlich von hinten einen Schlag auf den Kopf bekam. Beim Umdrehen erblickte er drei Männer, von denen ihm zwei mehrfach in den Bauch stachen.

Anschließend flüchtete das Trio in Richtung U-Bahnhof Louis-Lewin-Straße. Der Verletzte kam in eine Klinik, wurde dort operiert und zur weiteren Versorgung stationär aufgenommen. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung hat die Kriminalpolizei der Direktion 3 (Ost) übernommen.