Berlin - Ein unbekannter Autofahrer hat am Sonntagmittag einen sieben Jahre alten Jungen auf der Tiergartenstraße in Berlin-Mitte angefahren und ist anschließend geflüchtet. Wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte, war das Kind gemeinsam mit seinen Eltern unterwegs, als es plötzlich auf die Straße lief, wo es es von einem Auto erfasst wurde. 

Statt anzuhalten, ließ der Autofahrer das verletzte Kind zurück und flüchtete laut Zeugen in Richtung Ebertstraße. Rettungskräfte brachten das Kind zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Nach Angaben der Polizei wurde der Junge nicht lebensgefährlich verletzt. Ob sich jemand das Kennzeichen des Unfallautos gemerkt hat, war zunächst unklar. Die Polizei sucht weiterhin nach Zeugen.