Ein Kind ist bei einem Verkehrsunfall in Berlin-Lichtenrade von einem Radfahrer angefahren und schwer verletzt worden. Der neunjährige Junge hatte nach Angaben der Polizei am späten Donnerstagnachmittag auf einem Gehweg am Lichtenrader Damm gespielt, als er plötzlich auf den Radweg lief. Ein 29-jähriger Radfahrer, der gerade stadtauswärts auf dem Fahrradstreifen unterwegs war, konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und erfasste das Kind.

Durch die Wucht des Aufpralls stürzten beide zu Boden, wobei der Junge laut Polizei schwere Kopfverletzungen erlitt. Er kam im Beisein seiner Mutter in ein Krankenhaus. Der Radfahrer erlitt leichte Verletzungen an einem Bein und im Gesicht. Ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte hat die weiteren Ermittlungen übernommen.