Berlin - Ein Radfahrer ist bei einem Verkehrsunfall in Berlin-Friedrichshain von einem Lkw überfahren und schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war der 61-jährige Fahrer des Lastwagens am Donnerstagvormittag um 8.40 Uhr von der Karl-Marx-Allee nach rechts in die Straße der Pariser Kommune abgebogen.

Ein 18-Jähriger, der mit seinem Fahrrad auf dem Radweg der Karl-Marx-Allee in Richtung Frankfurter Tor unterwegs war, habe nach eigenen Aussagen versucht, dem Lkw auszuweichen, teilte die Polizei am Freitag mit. Bei dem Manöver stürzte er und rutschte mit seinem Fahrrad unter den Lkw. Dabei wurden der Polizei  zufolge die Beine des jungen Mannes von dem hinteren rechten Reifen des Lastwagens überrollt.

Trotz der schweren Verletzungen war der Radfahrer bei Bewusstsein und ansprechbar. Zeugen leisteten Erste Hilfe und übergaben ihn eintreffenden Rettungskräften, die ihn mit mehreren Brüchen an den Beinen in ein Krankenhaus brachten.