Berlin - In Berlin-Lichtenberg sind in der Nacht zu Montag zwei Personen durch Schüsse verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurden innerhalb von 90 Minuten zwei Männer angeschossen. Die beiden Tatorte liegen etwa 1,5 Kilometer voneinander entfernt. Wie am Abend bekannt wurde, soll es sich in beiden Fällen um denselben Täter handeln. Die Polizei hat Hinweise auf eine Beziehungstat, das Motiv des Schützen ist offenbar Eifersucht. Die Ermittler kennen dem Vernehmen nach auch die Identität des Mannes. Es soll sich um den Besitzer dreier Imbisse handeln. Nach ihm und seinem schwarzen Audi Q7 wird nach Informationen der Berliner Polizei gefahndet. Offiziell bestätigt wurde das zunächst nicht. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.