Bei einem Unfall in Berlin-Lichtenrade hat ein kleines Kind am Montagabend schwere Verletzungen erlitten. Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 45-jähriger Mann gegen 19 Uhr mit seinem Auto auf dem Lichtenrader Damm in Richtung Fehlingstraße. Ein Dreijähriger kam in diesem Moment zwischen parkenden Fahrzeugen hervor – und rannte auf die Fahrbahn.

Der Junge erlitt durch den Zusammenstoß mit dem linken Frontbereich des Autos Verletzungen an Kopf und Rumpf. Alarmierte Rettungskräfte brachten das Kind zur stationären Aufnahme und Beobachtung in ein Krankenhaus. Der Autofahrer und der 42-jährige Vater des Jungen blieben unverletzt. Ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizei Berlin führt die weiteren, noch andauernden Ermittlungen zum Unfallgeschehen.