Berlin-Mariendorf: Rennsemmel-Raser kracht in geparktes Auto

Die rasante Fahrt eines Mini-Rennwagens endete in der Nacht in einem schweren Unfall. Der Mann fuhr in ein geparktes Auto und wurde schwer verletzt.

Der Fahrer des Rennwagens krachte gegen einen geparkten VW.
Der Fahrer des Rennwagens krachte gegen einen geparkten VW.Morris Pudwell

Der Fahrer eines Smart Brabus ist in der Nacht auf Montag bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich kurz hinter der Tauernallee auf dem Mariendorfer Damm in Berlin-Mariendorf. Das bestätigte die Berliner Polizei am Montagmorgen.

Ersten Erkenntnissen zufolge soll der 18-jährige Fahrer zuvor die Kontrolle über seinen Mini-Rennwagen verloren haben. Er kam dabei rechts von der Fahrbahn ab, krachte schließlich in einen VW Touran, der auf der Busspur parkte. Das geparkte Fahrzeug wurde durch den Aufprall mehrere Meter weiter gegen einen Baum geschleudert, wie es in der Polizeimitteilung heißt.

Der kleine Rennwagen soll mitten auf dem Mariendorfer Damm stehen geblieben sein. Die Straße sei zum Unfallzeitpunkt regennass gewesen. Nach ersten Erkenntnissen wurde der Fahrer schwer am Kopf verletzt. Er soll in Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus eingeliefert worden sein. Ob er alleine im Wagen gesessen hatte und ob noch andere Fahrzeuge an der rasanten Fahrt beteiligt waren, ist unklar. Die Berliner Polizei ermittelt zum genauen Unfallhergang.