Berlin - In Marzahn ist ein Mann festgenommen worden, der in der Nacht zu Sonntag laut volksverhetzende Musik abgespielt hatte. Mehrere Anwohner der Pöhlbergstraße meldeten der Polizei gegen 23.30 Uhr eine Person, die in ihrem Auto sitzend laute Musik hörte. Wie die Polizei berichtete, stieg der Mann zudem aus, rief Parolen und zerschmetterte Glasflaschen auf dem Gehweg.

Die Polizisten nahmen den 27-Jährigen fest. Bei einer von der Staatsanwaltschaft verordneten Durchsuchung wurde ein Mobiltelefon beschlagnahmt, auf dem die Musik abgespeichert war. Der Mann wurde in Polizeigewahrsam genommen und wegen Volksverhetzung angezeigt. Der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes übernahm die Ermittlungen.