Berlin - Der Fahrer eines SUV hat am Sonnabend im Berliner Bezirk Marzahn einen Unfall mit hohem Sachschaden gebaut. Nach ersten Erkenntnissen endete die rasante Fahrt gegen 19 Uhr in der Liebensteiner Straße. In der kleinen Anwohnerstraße rammte der SUV-Fahrer, der offenbar viel zu schnell unterwegs war, einen abgestellten Ford.

Die Feuerwehr musste das beschädigte Fahrzeug später bergen. Der Mercedes SUV sei nach ersten Erkenntnissen ebenfalls erheblich beschädigt worden und blieb, nachdem er noch ein Straßenschild umnietete, knapp 25 Meter weiter entfernt stehen. Dabei habe er noch zwei massive Findlinge überfahren. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte.