Berlin - Die Polizei ist mit einer stadtweiten Razzia gegen den organisierten Drogenhandel in Berlin vorgegangen. Zahlreiche Einsatzkräfte, darunter auch Beamte von Spezialeinsatzkommandos, haben am Dienstagmorgen 14 Wohnungen und Büros sowie zwölf Fahrzeuge durchsucht. Auch in zwei Gefängniszellen einer Berliner Justizvollzugsanstalt wurde nach Beweismitteln gesucht. Die Spur der Ermittler führte zu Angehörigen eines arabischen Clans, die in die Geschäfte verwickelt sein sollen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.