Berlin - Nach der lebensgefährlichen Messerattacke auf eine 40 Jahre alte Frau in Berlin-Gesundbrunnen am vergangenen Mittwoch hat die Polizei deren ehemaligen Lebensgefährten festgenommen. Er sei tatverdächtig, teilte die Polizei am Samstag mit. Die Festnahme erfolgte demnach kurz nach Mitternacht, nachdem die Frau im Krankenhaus wieder ansprechbar war und Angaben zum Verdächtigen machen konnte. Weitere Angaben zu dessen Identität machte die Polizei noch nicht.

Die 40-Jährige war im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Pankstraße von einem Unbekannten so verletzt worden, dass sie im Krankenhaus notoperiert werden musste. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.