Bei einem Unfall in Berlin-Tiergarten sind am Montagnachmittag zwei Menschen verletzt worden. Wie die Polizei Dienstag mitteilte, war ein Rettungswagen mit Blaulicht auf einer Einsatzfahrt in den Kreuzungsbereich der Potsdamer Straße/Reichpietschufer eingefahren und dort mit einem von links kommenden Motorradfahrer kollidiert.

Der 21-jährige Motorradfahrer erlitt zwei Beinfrakturen, die zunächst durch die Rettungswagen-Besatzung und später in einem Krankenhaus behandelt wurden. Der 25 Jahre alte Rettungssanitäter, der den Rettungswagen gefahren hatte, trug einen Schock davon und wurde ebenso stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte hat die weiteren Ermittlungen zu dem Unfall übernommen.