Berlin - Ein 19-Jähriger soll am frühen Mittwochmorgen einem Polizisten im U-Bahnhof Pankow ins Gesicht geschlagen und ihm gegen das Bein getreten haben. Der Verdächtige war den Angaben der Polizei zufolge zuvor bereits an einer anderen Auseinandersetzung mit Körperverletzung beteiligt. Dann soll er versucht haben, vom Tatort zu fliehen.

Als der Polizist ihn daran hindern wollte, soll der 19-Jährige mehrfach zugeschlagen haben. Der Polizist erlitt leichte Verletzungen und wurde in einer Klinik behandelt. Die Polizei geht davon aus, dass der 19-Jährige unter Drogen- oder Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde deshalb Blut abgenommen. Die Ermittlungen dauern an.