Berlin: Polizei-Azubi muss sich wegen Drogenbesitzes verantworten

Eine Mitschülerin hatte der Polizei einen Hinweis gegeben. Bei der Durchsuchung der Wohnung und des Elternhauses des Verdächtigen wurden die Ermittler fündig. 

Ein Mann konsumiert Rauschgift (Symbolbild). 
Ein Mann konsumiert Rauschgift (Symbolbild). Imago/Liesa Johannssen/photothek.net

Berlin-Weil Einsatzkräfte des LKA in seiner Wohnung Drogen fanden, muss jetzt ein Auszubildender der Berliner Polizei um seine berufliche Zukunft fürchten. Die Berliner Staatsanwaltschaft erwirkte einen Durchsuchungsbeschluss, nachdem eine Mitschülerin des Mannes entsprechende Hinweise gegeben hatte.

Bei der Durchsuchung fanden die Einsatzkräfte in der Wohnung des Mannes und in seinem Zimmer der elterlichen Wohnung Beweismaterial. Die Auswertung der beschlagnahmten Gegenstände dauert an. Dienstrechtliche Konsequenzen werden geprüft.