In Berlin-Moabit haben Polizei, Zoll, Steuerfahndung und Ordnungsamt einen gemeinsamen Einsatz durchgeführt. Kontrolliert wurden fünf Lokale im Bereich Turmstraße, Beusselstraße und Torstraße. Beamte stellten umfangreiche Verstöße fest und beschlagnahmten Spielautomaten.

Nach ersten Erkenntnissen gab es 26 Verstöße gegen Gewerbeordnung, Jugendschutz, Spielverordnung und Nichtraucherschutz, zwei Verstöße gegen das Tabaksteuergesetz und einen Fall von mutmaßlicher Steuerhehlerei. In zwei Fällen wurden offenbar nicht korrekt geführte Kassen beanstandet. Einsatzkräfte sollen zudem fünf Kilo Wasserpfeifentabak und acht Geldspielgeräte beschlagnahmt haben. In zwei Fällen geht es dem Vernehmen nach um illegales Glücksspiel.