Ein Radfahrer hat am Sonntagnachmittag in Lankwitz einen Polizisten attackiert. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte der Beamte einer Fahrradstreife gegen 15.40 Uhr beobachtet, wie der Radfahrer über eine rote Ampel an der Kreuzung Kaiser-Wilhelm-Straße/Dillgesstraße fuhr.

Kurz hinter der Kreuzung stoppte der Polizist den 57-Jährigen. Als der Beamte den Radfahrer aufforderte, vom Fahrrad zu steigen, beleidigte der Mann ihn und schlug mit der Faust in Richtung seines Kopfes. Dem Polizisten gelang es, den Schlag abzuwehren und den Mann zu Boden zu bringen. Der Radfahrer wehrte sich durch Schläge und biss und spuckte den Polizisten an.

Nachdem zwischenzeitlich hinzugerufene Polizisten eingetroffen waren, konnten dem Radfahrer Handfesseln angelegt werden. Bei der Festnahme erlitt der Mann leichte Verletzungen, eine Untersuchung durch Rettungskräfte lehnte er jedoch ab. Zwei Polizeibeamte erlitten durch Tritte des Mannes leichte Verletzungen, verblieben jedoch im Dienst. Der 57-Jährige wurde zur erkennungsdienstlichen Behandlung in einen Polizeigewahrsam gebracht.