Berlin - Zwei noch unbekannte Räuber haben bei einem Überfall auf einen Kiosk in Berlin-Rudow eine Mitarbeiterin verletzt. Die beiden Männer sollen den Laden an der Groß-Ziethener-Chaussee am Freitag um 17.20 Uhr betreten haben, teile die Polizei mit. Sie hätten dann die Frau sofort mit Faustschlägen malträtiert. Die 58-Jährige sei durch die Wucht der Schläge zu Boden gegangen, wo sie mit einem Messer bedroht worden sei. 

Die Täter nahmen währenddessen die Tageseinnahmen aus der Kasse, griffen sich Zigaretten und Briefmarken – anschließend flüchteten sie mit der Beute in Richtung Alt-Rudow. Die 58-Jährige wurde bei dem Überfall leicht verletzt, musste zunächst jedoch nicht von einem Arzt behandelt werden. Ein Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 übernahm die weiteren Ermittlungen.