Berlin - Mit mehr als 100 Kilometern pro Stunde über dem Tempolimit ist in der Nacht zu Freitag ein 26-Jähriger über die Avus gerast. Der Mann sei mit mindestens 187 statt der erlaubten 80 Kilometer pro Stunde stadtauswärts unterwegs gewesen, teilte die Berliner Polizei mit. Der Mann überholte dabei nicht nur verbotenerweise einen Zivilwagen der Polizei von rechts, sondern fuhr auch dicht auf andere Wagen auf und soll mit Lichthupe gedrängt haben.

An der Anschlussstelle Spanische Allee fuhr der 26-Jährige von der Autobahn auf den Rastplatz Grunewald. Dort kontrollierten ihn die ihm folgenden Beamten und beschlagnahmten sowohl seinen Audi A5 als auch den Führerschein. Außerdem sei eine Anzeige wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens geschrieben worden.