Berlin - Die Besitzer eines Wohnmobils haben aufgrund ihres leichten Schlafes zwei Diebe in Berlin-Spandau überführt. Nach Angaben der Polizei wurden die beiden 70-Jährigen in der Nacht zum Freitag um 1.45 Uhr wach, weil sie vor dem Haus am Recklinghauser Weg laute Geräusche hörten. Als das Ehepaar aus dem Fenster blickte, sah es, dass sich jemand am Wohnmobil zu schaffen machte, es startete und losfuhr. 

Die Senioren alarmierten sofort die Polizei. Aufgrund des schnellen Handelns und der guten Beschreibung der Rentner konnte die Besatzung einer Zivilstreife das gestohlene Fahrzeug kurze Zeit später auf der Straße An der Kappe aufspüren. Im Wohnbereich des Capron nahmen die Beamten einen Mann fest. Er soll laut Polizei am Tür- und Zündschloss sowie an der Elektrik des Wagens mit einem Schraubendreher manipuliert haben.

Der Verdächtige kam zunächst auf eine Polizeidienststelle, wo seine Identität festgestellt werden sollte. Da sich der Mann aber nicht zu seinen Personalien äußern wollte, wurde er noch in der Nacht der Kriminalpolizei überstellt. Die Senioren haben ihr Wohnmobil wieder zurückbekommen.