Berlin-Schmargendorf: Unfall mit mehreren Verletzten

Drei Autos stießen auf dem Hohenzollerndamm zusammen. Grund dafür könnte eine defekte Ampelanlage gewesen sein. 

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht zu einer Unfallstelle. 
Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht zu einer Unfallstelle. dpa/Hendrik Schmidt

Mehrere Menschen sind Sonntagmittag gegen 12.20 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Schmargendorf verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, musste der Unfallort für eine Stunde gesperrt werden.

Laut Polizei soll ein 61-jähriger Autofahrer auf der Berkaer Straße in Richtung Hohenzollerndamm unterwegs gewesen sein. An der Kreuzung stieß er dann mit dem Wagen eines 56-Jährigen zusammen, der mit seinem Auto in Richtung Rheinbabenallee fuhr. Die Ampelanlage soll zu diesem Zeitpunkt nicht in Betrieb gewesen sein. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen des Jüngeren frontal gegen das Auto eines 25-Jährigen geschleudert, der sich aus der Gegenrichtung der Berkaer Straße kommend in den Hohenzollerndamm getastet haben soll.

Die 59-jährige Beifahrerin des 61-Jährigen sowie die 84-jährige Beifahrerin des 56-Jährigen wurden bei dem Unfall schwer verletzt und von eintreffenden Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Die drei beteiligten Fahrer wurden leicht verletzt und noch am Ort vom Rettungsdienst medizinisch versorgt. Zwischen 12.30 Uhr und 13.30 Uhr blieb die Kreuzung für die Unfallaufnahme gesperrt. Die weiteren Ermittlungen übernimmt das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte.