Berlin - Erneut ist in Deutschland ein Islamisten-Verein verboten worden. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) erließ am Donnerstag ein Verbot gegen den Verein Ansaar International einschließlich seiner Teilorganisationen.

In zehn Bundesländern gab es am Mittwochmorgen Durchsuchungen durch die Polizei. Bundesweit waren etwa 1000 Beamte im Einsatz. In Berlin wurden sechs Wohnungen durchsucht. Dort waren insgesamt 180 Beamte der Landes- und der Bundespolizei im Einsatz. Nach Angaben des Innenministeriums wurden bei den Razzien etwa 150.000 Euro Bargeld beschlagnahmt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.