Berlin -  In einer Gemeinschaftsunterkunft im Allendeviertel des Berliner Bezirks Treptow-Köpenick hat am Montagabend offenbar ein Seifenspender gebrannt. Dadurch kam wohl auch eine Heißwasserleitung zu Schaden, was offenbar für starken Dampf sorgte. Gegen 21.40 Uhr rückte die Berliner Feuerwehr aus, um den Brand zu löschen. Nach ersten Erkenntnissen wurden keine Menschen verletzt, heißt es.