Berlin: Seniorin bei Überfall in Treptower Park am Kopf verletzt

Zwei Männer fragten die 86-Jährige nach Taschentüchern. Sie zerrten an der Tasche der Seniorin, die Frau stürzte. Eine Freundin des Opfers verfolgte die Täter.

Polizisten haben in einem Berliner Park einen Tatort abgesperrt (Symbolbild). 
Polizisten haben in einem Berliner Park einen Tatort abgesperrt (Symbolbild). Imago/U. J. Alexander

Berlin-Zwei noch unbekannte Heranwachsende haben im Treptower Park im Berliner Ortsteil Alt-Treptow eine 86-jährige Frau überfallen. Die Seniorin war nach Angaben der Polizei am Dienstagnachmittag mit einer 81-jährigen Bekannten im Rosengarten spazieren, als sie plötzlich von den Tätern angesprochen wurden. Einer der beiden als „18 bis 20 Jahre alt beschriebenen Halbstarken“ habe die Frauen nach einem Taschentuch gefragt, erklärte eine Polizeisprecherin. Die freundlichen Seniorinnen wühlten in ihren Taschen und gaben ein Zellstofftaschentuch heraus. 

Die Damen verabschiedeten sich anschließend und gingen getrennte Wege. Daraufhin verfolgte das kriminelle Duo die ältere der beiden Frauen und riss plötzlich an ihrer Handtasche. Die rüstige Rentnerin habe sich gewehrt und die Tasche festgehalten, so die Polizeisprecherin. Dabei stürzte die Seniorin und schlug mit dem Kopf auf dem Boden auf. Die beiden Räuber rannten mit ihrer Beute davon und ließen ihr verletztes Opfer zurück.

81-jährige Seniorin verfolgt die Täter

Die 81-jährige Freundin, die die Tat von Weitem beobachtet hatte, nahm die Verfolgung auf. Auf Höhe des Ehrenmals verlor sie die jungen Männer jedoch aus den Augen. Alarmierte Polizisten suchten daraufhin die Umgebung ab, konnten jedoch nur die zurückgelassene Handtasche in einem Gebüsch finden. Das Geld hatten die Räuber nach Angaben der Polizei bereits rausgenommen.

Rettungskräfte behandelten die Kopfplatzwunde der 86-Jährigen. Anschließend brachten Sanitäter die beiden Seniorinnen in die Wohnung der Älteren. Die Kriminalpolizei sucht nun nach weiteren Zeugen.