Berlin - In Berlin-Spandau ist am Dienstagnachmittag ein elfjähriges Mädchen von einem Auto angefahren und dabei offenbar schwer verletzt worden. Dies teilte die Berliner Polizei am Mittwoch mit. Nach aktuellem Kenntnisstand befuhr ein 30-Jähriger mit seinem Auto gegen 16 Uhr die Falkenseer Chaussee in Fahrtrichtung stadtauswärts. Hinter der Kreuzung zur Freudstraße, die der Fahrer bereits überquert hatte, soll das Mädchen auf die Straße gerannt sein.

Trotz Bremsung und Ausweichversuchs wurde das Kind von dem Auto erfasst und schwer verletzt. Mit einem Rettungswagen und im Beisein ihrer Mutter wurde die Elfjährige in ein Krankenhaus gebracht, heißt es.