Ein 57-jähriger Mann hat eine Frau in Berlin-Gropiusstadt mit einem Messer schwer verletzt. Der Mann stritt sich am Samstagabend mit seiner 54-jährigen Bekannten in ihrer Wohnung in der Johannisthaler Chaussee, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Wohnungslose soll die Frau dabei mit einem Messer am Hals und Rücken verletzt haben. Anschließend wählte er den Notruf und ließ sich ohne Widerstand festnehmen. Er kam in ein Polizeigewahrsam. Rettungskräfte brachten die Schwerverletzte in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestehe nicht, hieß es.