Eine Gruppe von Jugendlichen ist am Sonntagmorgen in einen Handyshop in Prenzlauer Berg eingebrochen. Wie die Polizei mitteilte sollen Zeugenaussagen zufolge gegen 7.45 Uhr fünf bis sechs männliche Jugendliche in den Mobilfunkshop an der Schönhauser Allee eingebrochen sein und dabei mehrere Ausstellungstelefone gestohlen haben.

Auf ihrer Flucht rannten die jungen Jugendlichen dann direkt am Polizeiabschnitt 15 vorbei, dessen Wachbesatzung bereits Kenntnis über die per Funk mitgeteilten Personenbeschreibungen hatte. Die Einsatzkräfte verfolgten die Gruppe und stellte kurz darauf drei Teenager im Alter von 15, 16 und 17 Jahren fest, die zum Teil mehrere Smartphones noch bei sich trugen.

Während die beiden Jüngeren für eine erkennungsdienstliche Behandlung in einen Polizeigewahrsam gebracht wurden, konnte der 17-Jährige seinen Weg nach erfolgter Identitätsfeststellung fortsetzen. Die Ermittlungen - auch zu den von Zeugen beobachteten weiteren Jugendlichen - dauern an.