In einem Wohn- und Geschäftshaus in Berlin-Alt-Treptow hat es gebrannt. Menschen wurden nicht verletzt, wie die Feuerwehr mitteilte. Das Feuer war am Freitagmorgen in einem der Geschäftsräume im Erdgeschoss des fünfstöckigen Hauses in der Kiefholzstraße ausgebrochen.

Dort abgestellte Gegenstände waren aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten. Bewohner in den Wohnungen darüber hatten den Rauch wahrgenommen - sie riefen die Feuerwehr, die gelöscht hat.