In Alt-Treptow sind am Donnerstagmorgen offenbar mehrere Fahrzeuge in Brand gesetzt worden. Wie Reporter von vor Ort berichten, wurde gegen 3 Uhr in der Kiefholzstraße Höhe Lohmühlenstraße durch Zeugen ein brennendes Renault Wohnmobil gemeldet.

Ersteintreffende Polizisten sollen das gemeldete Fahrzeug tatsächlich vorgefunden haben, aber auch einen brennenden Grillanzünder auf dem rechten Vorderrad eines abgestellten SUV, keine 10 Meter entfernt. Die Berliner Feuerwehr löschte den beinahe ausgebrannten Renault und verhinderte das komplette Übergreifen auf einen davor geparkten Kleintransporter, heißt es. Die Ermittlungen laufen.