Zwei bewaffnete Räuber haben in Berlin-Marzahn eine Tankstelle überfallen. Nach Angaben der Polizei betraten die beiden maskierten Männer am Donnerstagabend um 19.10 Uhr den Verkaufsraum an der Ahrensfelder Chaussee, zogen Schusswaffen und bedrohten den Kassierer. Der 31-jährige Angestellte öffnete die Kasse, woraufhin die Täter das Bargeld einsteckten. 

Ein 48-jähriger Wachmann versuchte noch den Raub zu verhindern. Während sich die Räuber an der Kasse zu schaffen machten, besprühte der Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes die Verdächtigen mit Reizgas. Daraufhin ergriff das Duo die Flucht und rannte in Richtung eines angrenzenden Wohngebiets, so die Polizei. Trotz des schnellen Eingreifens des Sicherheitsmannes konnten die Täter mit der Beute entkommen. 

Der Kassierer und der 48-Jährige erlitten durch das Pfefferspray Reizungen der Augen. Rettungskräfte behandelten sie am Tatort. Ermittler werten nun die Aufnahmen aus den Überwachungskameras aus. Die Ermittlungen in dem Fall dauern an.