Berlin - Unbekannte haben in Berlin-Wedding einen Stolperstein mit einem Nazisymbol beschmiert. Ein Anwohner hatte am Dienstagabend die Polizei zu einem Wohnhaus in der Barfusstraße alarmiert, weil ein vor dem Haus verlegter Gedenkstein mit einer SS-Rune beschmiert worden war.

Die Einsatzkräfte beseitigten das vermutlich mit einem Permanentmarker aufgetragene Zeichen und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung unter Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ein. Die weiteren Ermittlungen hat der Staatsschutz übernommen.

Stolpersteine werden vor allem in Neukölln und Mitte beschädigt

In Berlin werden immer wieder sogenannte Stolpersteine – die an die Opfer des Holocausts erinnern – herausgerissen, beschädigt oder beschmiert. Vor allem in Neukölln und Mitte kam es in der Vergangenheit immer wieder zu derartigen Angriffen und Sachbeschädigungen.

Mittlerweile wurden mehr als 75.000 Stolpersteine in Gehsteige in ganz Europa eingelassen. Die Gedenkaktion gilt als Teil des „größten dezentralisierten Museums der Welt“.