Berlin - In Berlin werden seit einigen Wochen wieder vermehrt Geldautomaten gesprengt. So haben auch in der Nacht zu Dienstag Unbekannte zwei Fahrkartenautomaten in Marienfelde und Schöneberg gesprengt. Ein anonymer Anrufer hatte gegen 4.20 Uhr die Polizei zum S-Bahnhof Priesterweg alarmiert, kurz darauf hat ein Fahrgast einer S-Bahn Einsatzkräfte zum S-Bahnhof Buckower Chaussee gerufen. Die beiden Zeugen hatten aufgesprengte Fahrkartenautomaten entdeckt. 

In beiden Fällen fehlten in den stark beschädigten Automaten die vormals innenliegenden Geldkassetten. Ermittler der Kriminalpolizei prüfen nun, ob es einen Zusammenhang zwischen den Taten gibt.