Berlin - Ein Unbekannter hat das Mick-Jagger-Gemälde eines österreichischen Malers aus einer Berliner Galerie am Kurfürstendamm gestohlen. Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, zeigte ein Mann am Tag vor der Tat auffälliges Interesse an dem Kunstwerk. Er soll sogar einen Zollstock dabei gehabt haben. 

Als am darauffolgenden Tag ein Mitarbeiter kurz verschwand, um sich die Hände zu waschen, war das Bild plötzlich weg. Es wird vermutet, dass der Unbekannte vom Vortag etwas mit dem Diebstahl zu tun habe. Der Maler Robert Muntean sei bestürzt, sagte Galerist Marcus Peichl gegenüber dem RBB. Für den Maler seien die Bilder wie seine Kinder. „Wenn er es unbeschädigt zurückgibt, dann könnte ich sogar auf eine Strafanzeige verzichten“, so Peichl. Das Bild befände sich nun auf der Liste gestohlener Kunstwerke. 

Laut Künstler Muntean hat das Kunstwerk einen Wert von 5500 Euro. Für Hinweise auf den Verbleib des Gemäldes hat die Galerie eine Belohnung in Form von Skizzen des Malers Muntean ausgesetzt. Mick Jagger ist Frontmann der Rolling Stones und einer der berühmtesten Musiker weltweit.