In Berlin hat es im vergangenen Jahr 775 Unfälle mit E-Tretrollern gegeben. Die Zahl hat sich damit im Vergleich zu 2020 mehr als verdoppelt. 2020 waren es noch 325 Unfälle. Die Zahlen gab die Senatsverwaltung für Verkehr nach einer parlamentarischen Anfrage des CDU-Abgeordneten Oliver Friederici bekannt. Das Papier liegt der Berliner Zeitung vor.

Auch die Anzahl der Menschen, die sich nach den Unfällen verletzen, ist um mehr als 100 Prozent gestiegen. 572 Unfallopfer gab es im Jahr 2021. Ein Jahr zuvor waren es noch 235. In der Hauptstadt waren im vergangenen Sommer 23.000 E-Tretroller unterwegs.