Berlin - Eine Fußgängerin ist in Berlin-Wedding bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte die 57-jährige Frau am Montagabend gegen 20.30 Uhr einen per Ampel geregelten Fußgängerüberweg auf der Müllerstraße überquert. Laut ersten Erkenntnissen der Polizei bog zu diesem Zeitpunkt ein Autofahrer von der Schulstraße in die Müllerstraße ab. Der 28-Jährige hatte dabei offenbar nicht auf die Fußgänger geachtet. Sein Wagen erfasste die Frau.

Die Fußgängerin stürzte auf die Straße und erlitt eine Kopfverletzung. Ihre 21-jährige Tochter, die sie begleitet hatte, erlitt einen Schock und wurde durch die Rettungskräfte ambulant behandelt. Ihre Mutter kam in ein Krankenhaus, wo sie nach Angaben der Polizei zur Beobachtung stationär aufgenommen wurde.