Berlin - In Berlin-Wedding sind in der Nacht von Montag auf Dienstag zwei Menschen nach einem Gewaltausbruch schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen kam es zu der Messerstecherei in einem Spätkauf in der Müllerstraße. Die beiden Schwerverletzten wurden vor Ort von Notfallsanitätern erstversorgt und anschließend in umliegende Krankenhäuser transportiert, heißt es.

Ein Fachkommissariat der Berliner Polizei hat die Ermittlungen zu der gefährlichen Körperverletzung übernommen. Zu den Hintergründen ist bislang nichts bekannt. Auch ob es sich um Clan-Kriminalität handelt, ist derzeit unklar. Zuletzt kam es Ende Juni in einer Lokalität in der Nähe des Spätkaufs zu einer Schießerei mit mehreren Verletzten.