Berlin - Die Feuerwehr in Berlin musste am Freitag zu einem größeren Einsatz in den Ortsteil Moabit ausrücken. Eine Wohnung in der Perleberger Straße hatte Feuer gefangen und stand komplett in Flammen, wie ein Sprecher der Berliner Feuerwehr bestätigt. Der Notruf ging um 12.15 Uhr ein. Die Einsatzkräfte konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen.

Vier Menschen erlitten bei dem Feuer Rauchgasvergiftungen, drei von ihnen schwerere, heißt es. Einige der 80 Feuerwehrleute sind derzeit noch vor Ort, die Brandursache ist unklar.