Berlin - Eine Wohnung im ersten Obergeschoss eines dreigeschossigen Wohnhauses brannte am Mittwoch gegen 21 Uhr im Haßlingerweg, Ecke Reginhardstraße, in Berlin-Gesundbrunnen vollständig aus. Die Feuerwehr entdeckte während der Löscharbeiten einen bewusstlosen Bewohner in den stark verrauchten Wohnräumen. Er soll lebensgefährliche Verletzungen erlitten haben.

Der Mann wurde von Notfallsanitätern und einem Notarzt versorgt und eilig ins Brandverletztenzentrum nach Marzahn gebracht. Ein Hund konnte laut Zeugenaussagen nur noch tot geborgen werden. Die Feuerwehr Berlin war mit knapp 30 Einsatzkräften vor Ort. Zur Brandursache liegen zur Stunde noch keine Informationen vor.