Berlin - Die Zahl der in Berlin gemeldeten Fahrraddiebstähle geht weiter zurück. Wie die Berliner Morgenpost berichtet, wurden im Jahr 2020 27.588 Fahrraddiebstähle gemeldet. Das seien 1123 weniger als im Vorjahr und ein Minus von 3,9 Prozent, hieß es unter Berufung auf die Polizeistatistik.

Wegen der Corona-Pandemie blieben im vergangenen Jahr viele Beschäftigte sowie Schüler und Studenten zeitweise zu Hause – was für Diebe weniger Gelegenheiten bedeutete. Allerdings werden schon seit einigen Jahren in Berlin und Brandenburg sowie bundesweit weniger Fahrraddiebstähle gemeldet. 2015 waren es in Berlin noch rund 31.600 Fälle.