Berlin - Mehrere mutmaßliche Drogenhändler sind in den vergangenen Tagen von der Berliner Polizei gefasst worden. 300 Gramm Haschisch hatte ein Mann in der Unterhose bei sich, als er am Samstag auf dem Hermannplatz in Neukölln kontrolliert wurde, wie die Polizei auf Twitter mitteilte. Dazu stellte sie ein Foto mit drei Plastikverpackungen, die mit einem braunen Stoff gefüllt waren.

Bereits seit Freitag sitzt ein 26-jähriger Mann in Untersuchungshaft, wie die Staatsanwaltschaft twitterte. Er war im Görlitzer Park in Kreuzberg beim Anblick von Polizisten fortgerannt und hatte eine Socke weggeworfen. Darin fand die Polizei Kokain, Amphetamine und Ecstasy. Der Mann wurde festgenommen.