Berlin - Die Bundespolizei sucht nach einem  Mann, der durch sein rücksichtloses Verhalten dafür sorgte, dass in Berlin eine 80-jährige Frau ins Gleisbett stürzte. Wie die Behörde mitteilte, soll der Unbekannte am Freitagmorgen die Seniorin auf dem S-Bahnhof Wedding angerempelt haben, die daraufhin offenbar das Gleichgewicht verlor. 

Der Vorfall ereignete sich um 7.50 Uhr im S-Bahnhof Wedding. Die Ermittler gehen bisher davon aus, dass der gesuchte Mann beim Überholen auf dem vollen Bahnsteig mit der Rentnerin so heftig zusammenstieß, dass sie auf die Gleise fiel. Statt zu helfen, ging der Mann einfach weiter und verschwand, heißt es.

Zeugen konnten die noch vor Eintreffen einer Bahn auf den Bahnsteig ziehen. Sie klagte laut Bundespolizei über starke Schmerzen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der unbekannte Mann verließ den Bahnsteig in unbekannte Richtung. Es sei sehr gut möglich, dass er die Dame aus Versehen anrempelte und in Eile war. 

Ermittler sichten Aufnahmen aus der Überwachungskamera

Gegen ihn wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Da die Bundespolizei nähere Angaben zum Tathergang benötigt, hoffen die Ermittler auf Unterstützung aus der Bevölkerung. Weitere Zeugenhinweise könnten den Durchbruch bringen, sagte ein Sprecher am Montag. Die Auswertung der Aufnahmen aus den Überwachungskameras dauere noch an, hieß es.

Die Ermittler der Bundespolizei fragen: Wer hat die Tat am Freitag, 24. September 2021 um 7.50 Uhr auf dem Bahnsteig Auffälliges beobachtet oder kann sonstige Hinweise zu dem Vorfall geben? Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der Berliner Rufnummer 030206229360 oder unter der kostenfreien Hotline 08006888000 entgegen.