In Berlin-Neukölln sind am Freitagabend zwei Männer von zwei bisher Unbekannten durch Messerstiche verletzt worden. Nach Angaben der beiden verletzten 24 und 25 Jahre alten Männer gegenüber der Polizei sei es gegen 20.30 Uhr in der Nogatstraße zum Streit mit zwei Tatverdächtigen gekommen.

Die Männer seien flüchtige Bekannte. Bei der Auseinandersetzung soll es um Zahlungsstreitigkeiten wegen Renovierungsarbeiten gegangen sein. Einer der beiden Unbekannten soll ein Messer gezogen und hiermit den 24-Jährigen und dessen 25-jährigen Schwager verletzt haben. Angehörige hatten die Verletzten daraufhin in ein Krankenhaus verbracht, dortige Mitarbeitende informierten dann die Polizei.

Der Ältere der Männer konnte das Krankenhaus nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen, der Jüngere verblieb stationär. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung dauern an.