Berlin - Unbekannte haben in Berlin-Marzahn einen Brandanschlag auf eine Corona-Teststelle verübt. Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr wurden gegen 2.20 Uhr zu dem brennenden Pavillon vor einer Apotheke in der Havemannstraße alarmiert, teilte die Polizei mit. Das Feuer beschädigte die Seitenwände. Verletzt wurde niemand.

Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen. Ermittler gehen von einem vorsätzlich gelegten Brand aus. Die genaue Brandursache sei bisher noch unklar, so ein Polizeisprecher. Brandbeschleuniger oder ähnliche Utensilien seien bisher nicht festgestellt worden. Die Untersuchungen dazu sind aber noch nicht abgeschlossen, sagte ein Polizeisprecher der Berliner Zeitung.